Wir versenden Ihre Bücher VERSANDKOSTENFREI!
 +49 (0) 6893 66 24  Ahornweg 32 - 66399 Mandelbachtal

7. Fall - Tod an der Mauer von Tropea

7. Fall - Tod an der Mauer von Tropea

Am Montag, dem 20. Mai, beginnt für Thomas der Alltag in der Mordkommission. Am nächsten Tag, gegen 11 Uhr, bekommt er den Anruf seines italienischen Kollegen Marcello, der ihn informiert, dass der Mordfall der damals verdächtigen Colina wieder aufgenommen werden muss, weil sie in seinem Revier in Kalabrien tätig geworden war. Er verabschiedet sich mit den Worten: „Ich freue mich, Dich so schnell wie möglich zu sehen."
Thomas nimmt an, dass es sich um einen schlechten Scherz handeln würde, bis sein Freund Lombardo ihn fragt, ob er den Koffer schon gepackt hätte und ihn informiert, wo und wann der Mord passiert war.
Thomas muss sofort daran denken, dass er am gleichen Tag mit seiner Familie genau oberhalb der Mauer ein Eis gegessen hatte.
Tatsächlich bekommt er den dienstlichen Auftrag, am Samstag von Frankfurt-Hahn nach Lamezia Terme zu fliegen. Dort muss er die knallharten Methoden der kalabrischen Mordkommission auch anwenden, um seine Kollegen im Kampf gegen die Unterwelt zu unterstützen, in der Hoffnung, dadurch die schon lange gesuchte geheimnisvolle Colina aufspüren und überführen zu können.

Fatalerweise wird die Kronzeugin auf brutale Weise ermordet.

Softcover

Lieferbar in 3-5 Werktagen

14,90 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versand
St


Zwei Kellenschwinger im Strom der Zeit

Erlebte Nachkriegs- und Integrationsgeschichte, erzählt von zwei Männern, beide 1947 geboren, der eine in Kalabrien, der andere im von Frankreich besetzten Land an der Saar. Der Saarländer wuchs w...

Haus der Zuflucht

Sizilien 1943. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs fällt eine junge Familie einer bestialischen Mordtat zum Opfer. Der einzige Überlebende ist ein Kind: Gasparo, der sich fortan ohne Hilfe durchs Leben schlagen muss. In der Erbarmungslosigkeit der Welt, in die er geboren worden ist, scheint der Junge dem Tod geweiht, doch Gasparo ist einer, der niemals aufgibt. Aus dem Elend kämpft er sich hoch und hat mit noch nicht achtzehn Jahren ein Unternehmen gegründet, das seine Rivalen das Fürchten lehrt. Der Junge von der Straße nimmt es mit den Mächtigen seiner Zeit auf, lässt sich weder von gedungenen Verbrechern noch von korrupten Wirtschaftsbossen einschüchtern und baut ein Imperium auf, das Kindern wie ihm eine Zukunft bietet. Die Brutalität seines Lebens hat ihn jedoch geprägt. Gasparo schreckt vor nichts zurück, um das, was ihm wichtig ist, zu beschützen: seine Freunde, denen er sich verschworen hat, und die schöne Frau, die er liebt. Und er ist entschlossen, die Mörder seiner Familie zu bestrafen - mit dem Tod. Nach wahren Begebenheiten erzählt Francesco Sanzo eine Geschichte von schonungsloser Härte – aber auch von der Kraft der Freundschaft, die Wunden heilt und einen neuen Anfang schenkt.

Flucht auf Zeit - Der steinige Weg zum Erfolg

Die Autobiografie des italienischen Saarländers führt uns in die sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Bereits in seiner Jugend lernt Francesco Sanzo sich durchzusetzen, aber auch für andere einzustehen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen